2007 Event Highlights

Herbstconvention mit Vereinsmeisterschaft in Wuppertal

Am 13. und 14.10.2007 fand in der Gesamtschule Ronsdorf die diesjährige GPA-Herbstconvention mit Vereinsmeisterschaft statt. Die Convention zeichnete sich vor allem durch eine großräumige Location und eine unglaublich abwechslungsreiche Flipperauswahl aus.

Neben mehr oder weniger verbreiteten Flippern waren auch einige echte Exoten vor Ort, zB Joust von Williams, Punchy the Clown und Soccer-Ball von Alvin G oder Farfalla und Spooky von Zaccaria.

 

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, vor allem Mario Höfels!

 

An beiden Tagen waren mehr als 400 registrierte Besucher anwesend. 75 Flipper waren über zwei Etagen aufgebaut, sieben Shopbetreiber waren vor Ort.

 

Am Sonnabend wurde das Turnier um die GPA-Vereinsmeisterschaft gespielt, Taco Wouters hat dabei gewonnen. Bester GPAler als Vierter und damit neuer Vereinsmeister wurde Peter Schmidt.

Foto: Finale am Joust

Foto: Siegerehrung


PINBALL in PARADICE – GPA Frühjahrsconvention

Am 12. und 13. Mai 2007 fand in der Eissporthalle Paradice in Bremen die GPA Frühjahrsconvention und offene Deutsche Flippermeisterschaft 2007 statt.

Die großräumige Location, etwa 90 Flipper vor Ort, der Ehrengast Steve Ritchie und die Weltpremiere des neuen STERN Flippers Spider-Man ließen das Event zu einem unvergesslichem Highlight werden. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und Sponsoren, insbesondere Petra und Robin Goldmann, die die Veranstaltung in kürzester Zeit organisierten!

 

Der Aufbau begann am frühen Freitagmorgen. Man konnte durch ein großes Tor direkt in die Halle fahren und mitgebrachte Flipper direkt auf die Aufstellfläche abladen, wo sie sofort von zahlreichen gutgelaunten Helfern in Empfang genommen und aufgebaut wurden.

Dank der ungewöhnlich großräumigen Location konnten die etwa 90 Flipper zu Inseln gruppiert und entlang der Bande aufgestellt werden. Dadurch war es an keinem der Geräte niemals wirklich beengt, was besonders dem Turnierablauf gut tat. Neben den beiden neuesten STERN Flippern Family Guy und Spider-Man war eine breite Auswahl hochwertiger Geräte aus vier Jahrzehnten vor Ort, die jedem Flipperfan das Herz höher schlagen ließ.

 

Zum Rahmen der Convention zählten neben verschiedenen Teileshops ein T-Shirt Druckservice und eine Hüpfburg für Kinder. Fürs leibliche Wohl wurde zu günstigsten Preisen durch einen Bierstand, einen Imbisswagen und einen Cocktailstand vor Ort gesorgt.

Pünktlich zu Veranstaltungsbeginn am Samstag erschien unser Ehrengast Steve Ritchie, der es sich nicht nehmen lassen wollte sein neues Meisterwerk persönlich aufzubauen und das erste Spiel daran zu machen.

Der nächste offizielle Punkt auf der Tagesordnung war eine Versteigerung von Raritäten, die Steve mitgebracht hatte. Dabei konnten Interessierte ua Translites vom Spider-Man, Drucke von Vorversionen und Spielfeldlayouts, signierte Flyer und Kuriositäten wie ein Büroschild ersteigern.

 

Um 14.00 begann die GPA-Mitgliederversammlung. Ua wurde Christian Bartsch dabei zum neuen Schriftführer gewählt. Willkommen im Team Duffy!

 

Kurz nach 16.00 begann (ausnahmsweise fast pünktlich!) das Turnier zur offenen Deutschen Flippermeisterschaft mit 80 Teilnehmern. Die Vorrunde wurde im GPA-Familymodus gespielt, dh jeweils 20 Teilnehmer spielten in Vierergruppen an je fünf verschiedenen Geräten.

 

Nach der Vorrunde folgte ein Vortrag von Steve Ritchie, in dem es vor allem um die Entwicklung des Spider-Man ging. Dabei konnten natürlich auch Fragen gestellt werden, die Steve bereitwillig und geduldig beantwortete. Anschließend folgte eine offizielle Autogrammstunde.

Weiter ging es mit der Turnier-Hauptrunde mit den jeweils acht besten der Vorrunde, also insgesamt 32 Teilnehmern im 1/8-Finale. Je vier Teilnehmer wurden dabei einem Gerät zugelost, die beiden besten kamen jeweils weiter.

 

1/8-Finale

 

Terminator 2: Wolfgang Hoffmann – Michael Münch – Dirk Klaver – Sebastian Eiselin

 

AFM: Mark van der Gugten – Erdemir Ergun – Thorsten Hempfling – Kai Renders

 

Elvis: Kay Kuster – Andreas Meyer – Axel Höh – Jochen Ludwig

 

Rollercoaster Tycoon: Martin Hotze – Paul Jongma – Michael Bruns – Joseph Kapek

 

WCS 94: Mario Höfels – Peter Schmidt – Thilo Tost – Stephan Cornell

 

No Fear: David Houwers – Matthias Buttler – Jens Domke – Jens Büsscher

 

Monster Bash: Barabasz – Peter Scheldt – Robert Höh – Albert Medaillon

 

Getaway: Andreas Harre – Ernö Rotter – Sam – Erwin Deutschländer

 

1/4-Finale

 

WCS 94: Michael Münch – Kay Kuster – Ernö Rotter – Robert Höh

 

Getaway: Dirk Klaver – Kai Renders – Jens Domke – Stephan Cornell

 

Elvis: Mark van der Gugten – Martin Hotze – Peter Schmidt – Matthias Buttler

 

No Fear: Erwin Deutschländer – Peter Scheldt – Paul Jongma – Jochen Ludwig

 

1/2-Finale

 

Bride of Pinbot: Paul Jongma – Kay Kruster – Dirk Klaver – Peter Schmidt

 

Funhouse: Jochen Ludwig – Robert Höh – Jens Domke – Martin Hotze

 

Das Finale wurde am Spider-Man von den beiden jeweils besten an den Halbfinalgeräten gespielt. Dabei konnte sich Paul Jongma gegen Martin Hotze im Best of Three durchsetzten.

 

Herzlichen Glückwunsch Paul!

Foto: Die Siegerehrung

Foto: Sonderverlosung

Impressionen von Samstag Nacht:

Am Sonntag fand ein durch Albert Medaillon organisiertes Kinderturnier statt, was allen Teilnehmern und auch den Schiedrichtern sichtlich Spaß machte.

 

Steve Ritchie hielt einen weiteren Vortrag, in dem es hauptsächlich um einen Blick hinter die STERN-Kulissen ging. Wirklich sehr interessant! Bevor er sich verabschiedete, bot sich danach eine weitere Gelegenheit, alles nicht niet- und nagelfeste von ihm signieren zu lassen.

 

Außerdem fand für GPA-Mitglieder noch die beliebte Teileversteigerung statt, auf der sich das eine oder andere Kleinteil schnappen ließ.

 

Um 16.00 war die Veranstaltung dann leider schon zuende und der Abbau begann, der letzte Flipper wurde dann um 00:38 ausgeladen.

 

Fazit

 

Eine rundum gelungene Veranstaltung in einer Hammerlocation!

Lauter nette Leute, gutgelaunte Helfer und ein super symphatischer Ehrengast Steve Ritchie, dem ganz bestimmt irgendwann vom vielen Signieren die Hand weh getan haben muss..

 

Links zu Presseinfos:

 

Interview mit GPA-Mitglied Christoph Klimke bei buten und binnen: